Besuch zum 1. September 2016

DSC_0321-mod

Schüler aus Wieluń und den Partnerstädten sowie die Bürgermeister sammeln sich für den Lauf des Friedens und der Versöhnung auf dem Flughafen bei Nowa Wieś

 DSC_0342-mod

Der Bürgermeister der Stadt Wielun, Paweł Okrasa, entzündet die Fackel des Laufs von Nowa Wieś nach Wieluń

DSC_0352-mod

Von links nach rechts:
Der Bürgermeister der Partnerstadt Adelebsen, Holger Frase, Burmistrz Andrzej Pietrasik aus Płońsk, ebenfalls Präsident der Internationalen Vereinigung der Friedensbotschafter-Städte (iapmc.org),  Burmistrz Paweł Okrasa und der Bürgermeister der Partnerstadt Osterburg, Nico Schulz.

IMG_0756-Small

Siehe auch: Youtube-Video

IMG_1216-Small

Kranzniederlegung am Denkmal der Erinnerung an die Opfer der Bombardierung vom 1. September 1939, zur Zeit des Beginns des deutschen Angriffs um 4:40 Uhr. Von links nach rechts: Mitglied des Partnerschaftsvereins, Christian Wolters, für den Jugendaustausch der Feuerwehren der Partnerstädte der stellvertretende Kreisbrandmeister Volker Keilholz, der Gemeinde-Bürgermeister Holger Frase und der Orts-Bürgermeister von Adelebsen, Kurt Prutschke.

trenner

Das Programm der Feierlichkeiten zum Jahrestag des Ausbruches des Zweiten Weltkriegs, 31. August – 2. September 2016:

31. August 2016
17.00 Uhr Entzünden der Fackel des Friedens und der Versöhnung auf dem Flughafen im polnischen Nowa Wieś (Neues Dorf) in der Nähe von Opole (Opeln), von dem am 1. September 1939 deutsche Flugzeuge zum Angriff auf Wieluń gestartet waren. Am Start des Laufes nehmen teil: der Bürgermeister von Wieluń, der Bürgermeister von Osterburg, der Bürgermeister von Adelebsen sowie der Präsident der Internationalen Vereinigung der Städte – (Friedensbefürworter)
19.00 Uhr Konzert auf der Bühne des Kulturheimes Wieluń, Krakowskie Przedmieście-Str. 5
1. September 2016
4.40 Uhr Beginn der Feierlichkeiten am Denkmal zur Erinnerung an die Opfer der Bombardierung vom 1. September 1939
15.15 Uhr Besichtigung der Ausstellung: „Wieluń – die Stadt des Friedens und der Versöhnung“ im Museum Wieluń
16.30 Uhr Heilige Messe in den restaurierten Fundamenten der Pfarrkirche
19.00 Uhr Debatte: Europäische Union – Garant für Frieden und Versöhnung
mit Teilnahme des Präsidenten der Internationalen Vereinigung der Friedensbotschafter-Städte, www.iapmc.org (Bühne am Rathaus)
20.00 Uhr Konzert: „Das ist Polen“ des Ensembles des Liedes und Tanzes „Schlesien“

 http://www.um.wielun.pl/images/440/plakat_www.jpg

1024px-Wieluń_fara_tablica_mod 682px-Wieluń_-_Muzeum_Ziemi_Wieluńskiej

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.